Friedhof Unter den Linden in Reutlingen

Friedhof Unter den Linden Reutlingen

Friedhof Unter den Linden Reutlingen

image

Friedhof Unter den Linden Reutlingen

image

Friedhof Unter den Linden Reutlingen

image

Friedhof Unter den Linden Reutlingen

image

Friedhof Unter den Linden Reutlingen

4 Gedanken zu „Friedhof Unter den Linden in Reutlingen

  1. ja, liebe Petra das sind wirklich schöne Fotos. Scheint ein außergewöhnlich schöner Friedhof zu sein.
    Dank an Deine Schwester und Dir für diese wunderbaren Impressionen davon.

    Gehe ich über einen Friedhof, schaue ich auch nach der Leichenhalle oder Kapelle.
    Oft schmucklose, graue Zweckbauten, aber man findet auch sehr ansehnliche, kunstvoll gestaltete kleine Kirchen- oder Schloß ähnliche Bauwerke darunter.

    Mir wär es für später eigentlich auch wichtig, wenn sich meine Lieben von mir an einem schönen, vielleicht von ihnen sogar persönlich gestalteten Ort verabschieden können.
    Nicht in einer von Außen und innen nüchtern sterilen Leichenhalle.

    Gefällt 1 Person

    • Huhu, liebe Chantal. Schöne Friedhöfe sind wunderbar stille Orte: Man setzt sich auf eine Bank und hört einfach nur der Natur zu.
      Die Kapellen, die Du hier ansprichst, das ist ja auch mal ein neues Sujet! Wie sehen die eigentlich aus? Wenn ich an eine ganz bestimmte in der Heimat meines Mannes denke, dann krieg ich jetzt noch Kälteschauer übern Rücken. Man sitzt DRAUSSEN !!! und friert im Winter oder wird nass bei Regen. Das hab ich noch nicht gesehen, so was! Niemand sagte mir, dass ich falsch angezogen bin … kommt dann noch erschwerend dazu.

      Wenn ich an die „Leichenhalle, den Abschiedsort“ denke hier in Richterswil, dann ist das leider auch ein kalter Betonklotz.

      Ohje. Es gibt viel zu tun.

      Gefällt mir

      • <<Ohje. Es gibt viel zu tun.<<
        Liebe Petra, das ist wohl so.
        Diese kalten Betonklötze, außen und innen weiß verputzt oder gestrichen habe ich auf Friedhöfen recht oft gesehen.
        Allerdings fehlt den Kommunen hier in Deutschland oft das Geld um solche Einrichtungen zu renovieren. Von einem Neubau ganz zu schweigen.
        Es wird ja an allem gespart.

        Ich denke solche kalten Abschiedsorte sind ein Grund, vertsärkt über die Möglichkeit der Hausaufbahrung nachzudenken, das auch zu nutzen wenn möglich.

        Auch in Hospizen, gibt es sehr schöne Abschiedsräume, zumal die Angehörigen hier die Gelegenheit zur persönlichen Gestaltung haben, wenn es soweit ist.
        Auch mache Bestattungsinstitute bieten sehr schön gestaltete Abschiedsräume an, wo der Verstorbene noch einmal zu Abschiednahme aufgebahrt werden kann.

        In Frankreich, Belgien und Holland z.B. gibt es sehr schöne warm eingerichtete Abschiedsräume bei Bestattern. Hab mal Bilder davon gesehen.
        Der Verstorbene wird hier auf einer Art Couch aufgebahrt, statt in einen Sarg "gezwängt"

        Es gibt sicher einige Alternativen, sich an anderen Orten als sterilen Leichenhallen vom lieben verstorbenen zu verabschieden.
        Ich denke man muß sich nur informieren was möglich ist und rechtzeitig
        – selber – kümmern

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s