Sag mir, was glaubst Du zu deinem eigenen Tod und Sterben.

IMG_0923

Im Garten von Jemanja fotografiert.

Das erste Wochenende bei Jemanja fand vor drei Wochen statt.

Sonntagabends auf der Heimfahrt war die Seele genährt. Ich hab mich schon lange nicht mehr so bereichert gefühlt. 11 TeilnehmerInnen haben sich zusammen gefunden, die im laufenden Jahr alle 4 bis 8 Wochen einen Samstag und einen Sonntag miteinander verbringen werden. 11 Menschen, die man äußerlich beschreiben kann, mit Haut und Haar und Hut … man kann sich aber auch mit Herz kennenlernen und beschreiben: Da ist jemand auf der Hut, oder sehr fürsorglich, offen und neugierig, spontan, herz-erfrischend und noch mehr.

Wir haben die verschiedensten Übungen gemacht. Mal allein, dann zu zweit, dann wieder in der großen Runde. Zu zweit haben wir uns erzählt:

Sag mir, was glaubst Du zu deinem eigenen Tod und Sterben?IMG_0924

Ich hatte mit meiner Gesprächspartnerin so einen Spaß!!! 🙂 Dieser Satz wurde nämlich immer wieder wiederholt, nachdem ich erzählt hatte und tief Luft holte und vermeintlich am Ende war. „Dankeschön“, sagte sie, und dann weiter: „Sag mir, was glaubst Du zu deinem eigenen Tod und Sterben?“

Ich glaube, dass ich alt werde. Ich glaube außerdem, dass ich einmal einschlafen werde oder einmal weiß, dass ich sterben werde und mich von meinen Liebsten verabschieden kann. Ich glaube, dass es mich sehr froh machen wird, wenn ich mit dem Wissen sterbe, dass meine Asche in Hongkong überm Peak verstreut wird. Wer auch immer dies tun wird: es wird ein Flugticket organisiert sein. Gudrun, meine Freundin in Hongkong, weiß es auch :-).

Sag mir, was glaubst Du zu deinem eigenen Tod und Sterben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s