5.11. Elisabeth Mardorf: Mit den Toten sprechen

elisabeth-mardorf-friedhof-m-wHeute vor 12 Jahren wurde mein Vater beerdigt. Er starb an Allerseelen, einem Tag, an dem wir immer schon an die Verstorbenen dachten. Unsere Familie war in den letzten Wochen vor seinem Tod eng zusammengerückt, und wir konnten ihm ermöglichen, zu Hause zu sterben.

Wir hatten in den Monaten vor seinem Tod viel miteinander gesprochen, waren uns alle sehr nah – und plötzlich war er fort. Ich wollte ihn doch noch so viel fragen!

Hier entlang zu Elisabeth Mardorfs Blog. Wir freuen uns, die Geschichte weiterzulesen.

Ein Gedanke zu „5.11. Elisabeth Mardorf: Mit den Toten sprechen

  1. Liebe Elisabeth, dein Artikel motiviert mich sehr einen inneren Dialog schreibend zu führen … mit der väterlichen Linie … also meinem Vater, meinem Opa und meiner Oma, die ich nie kennengelernt habe. Vielleicht sollten aber auch Oma und Opa mütterlicherseits nicht zu kurz kommen. Und dann gäbe es da noch Freunde, die uns schon verlassen haben wegen einer schweren Krankheit.

    Ich gehe davon aus, dass du viele unserer LeserInnen damit anspornst und inspirierst es dir nachzumachen. Und dass wir dabei „auf dem Boden“ bleiben ist ein wichtiger Hinweis.

    Danke, dass Du dabei bist.
    Schönen Tag. Herzlich. Petra

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s