Wenn Du zuerst stirbst …

Werde ich stundenlang mit Dir allein sein wollen …

…. Dich aufbahren lassen, damit sich alle von Dir verabschieden können.

Und dann erst mich fragen: Um was muss ich mich zuerst kümmern? Wen anrufen?

Werde ich meine Liste finden, in der ich mir die wichtigsten Dinge notiert habe, die ich dann machen will: zum Beispiel eine „Locke“ Deines Haares abschneiden?

Was wird sein ohne Dich?

Wo bleibe ich ohne Dich? Wo wohne ich? Bleibe ich wo ich bin?

Wir haben keine Kinder, sind meine Freund*innen in der Nähe?

Wo werde ich dich beerdigen? Wo bringe ich Deine Urne/Asche hin? (Ich sehe mich wie ich die Urne in Händen halte und an meinen Körper presse).

Werde ich in ein Loch fallen?

Was wird sein wenn Du zuerst stirbst?

Werde ich alleine bleiben? Wie lang?

****

Fragen, die mich manchmal beschäftigen … und ein guter Freund meinte gestern: Wenn es in der Liebe gut läuft, dann kreisen die Gedanken um diese Fragen, weil man den anderen (so schnell) nicht verlieren will und auch die Lebenssituation, die damit verknüpft ist.

Es ist gut, sich mit diesen Fragen zu konfrontieren … das Leben ist endlich. Ich wappne mich, schaue einer möglichen Realität ins Auge.

Einer von uns beiden wird zuerst sterben.

10 Gedanken zu „Wenn Du zuerst stirbst …

  1. Liebe Petra,
    was für schwere und gleichzeitig so bezaubernde Gedanken… Ich wünsche dir und deinem Liebsten, dass es noch seeeeeeeeeeehr lange bei diesen Gedanken bleibt!
    Und doch: wie hilfreich und gut es ist, sich diese Fragen jetzt zu stellen und Überlegungen anzustellen… Was wäre wenn…
    Sehr toll fand ich das Bild mit der Urne an dich gepresst… In Deutschland ist das ja beinahe undenkbar – und doch machbar, wenn man will… Gerne hätte ich all‘ diese Möglichkeiten schon früher gekannt. War ich bereit dafür? Nein. Hätte ich etwas anders gemacht? Vielleicht… Hätte es etwas geändert? Nein. Einer von uns beiden ist zuerst gestorben…
    Wie schön es ist, dass es Menschen wie dich, euch und seit kurzem auch mich gibt, die offen darüber texten! Danke!
    Herzlich
    Anja

    Gefällt 1 Person

    • Guten Morgen, liebe Anja,
      bei euch beiden war es also so! Danke, dass Du es schön findest, dass wir über das Sterben sprechen und schreiben. Ja, es war mir ein Bedürfnis diese Gedanken mal zu äußern und auf Resonanz zu warten, denn es beschäftigt uns ja irgendwie alle. Ich kenne eine Frau 70plus die da ganz fest die Augen zumacht, besser die Ohren, bei diesem Thema.

      Ja, in der Schweiz ist das mit der Urne möglich, dass ich sie behalte oder über die Grenze fahre (letzteres glaube ich zumindest) und es gibt ein paar Umwege für die „deutsche Urne“, hab ich schon gehört und wird auch praktiziert.
      🙂
      Ja, es hätte nix geändert, wenn Du ein paar Dinge mehr oder vorher gewusst hättest. Alles Liebe!
      Weiterhin schönes Schreiben und herzliche Grüße
      Petra

      Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen Anna-Lena, ich erlebe hier am Ort ein Paar 70plus, die beide verwitwet sind und sich dann beim Wandern/Ausflugsreise kennengelernt haben und sich verliebten. Die beiden gefallen mir gut! Und die beiden Verstorbenen sind im Gespräch auch immer präsent.

    Ein anderer Witwer fällt mir da ein, der eine neue Frau kennenlernte während einer Beerdigungsfeier und er redet eigentlich IMMER wieder von seiner verstorbenen geliebten Frau, wenn wir beide treffen … sie bleibt unvergessen.

    Gefällt mir

    • Morgän, gut dass Ihr öfter offen „darüber“ redet und ich verstehe die beiden Seiten: einerseits nimmt es die Furcht, die aber auch deutlich zu spüren ist. Tja. Ist halt einfach sehr blöd, dass wir sterben müssen, gell?! ;-).
      Schönen Tag. Bei uns schöner Neuschnee. Ich grüß Dich vom Zürichsee.

      Gefällt 1 Person

      • Eine neue Liebe ist etwas Neues und hat ein Eigenleben. Ich habe es in diesem Jahr bei drei Frauen meines Alters erlebt und es hat sie aus ihrem tiefsten Loch gerissen.
        Trotzdem ist die Liebe für den Partner, der gegangen ist, da und präsent. Im Übrigen sind zwei der „neuen“ Männer auch verwitwet

        Gefällt 1 Person

      • Hallo Petra, guten Morgen, wie geht es Dir?
        Schön von Dir zu hören … ja, das glaube ich Dir, dass Dein Mann immer bei Dir ist … eine neue Liebe ergibt sich dann meist zufällig oder langjährige Freunde verlieben sich … ich hoffe, Du bist wohlauf und wünsche Dir ein schönes Adventswochenende. Danke fürs Vorbei-lesen :-).

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s