Fürchte mich nicht

Fürchte mich nicht!

Heute beginnen wir mit unserer Blogchallenge 2018: Mento Mori – Lebendig die Toten und an den Tod erinnernbei der Ihr auch noch spontan einsteigen dürft! Das Gespräch über den Tod in die Normalität zu bringen, ist schon lange unser Ansinnen. Mit unserer Challenge möchten wir uns und Euch herausfordern, dies bunt und kreativ zu tun!

Ich wollte eigentlich groß rauskommen mit der Patientenverfügungsparty. Ich hab auch schon ne kleine Gästeliste, aber mein Arbeitsalltag lässt gerade wenig Lücken. Also brüte ich weiter über der Idee und verteile derweil flugs diese selbst hergestellte DinA6 Karte im öffentlichen Raum und unter Leuten. Und schau mal was passiert. Es wird noch Dokufotos hier in meinem Post geben.

8 Gedanken zu „Fürchte mich nicht

  1. Pingback: November – Blog-Challenge 2018: Memento mori – Werdet kreativ! | Totenhemd-Blog

  2. Ich bastele für meinen im Sommer verstorbenen Ehemann einen Dia-de los Muertos-Altar im Kleinformat. Ich komme mir mutig vor und würde ein Foto schicken….reicht das schon? Falls jemand SugarSkulls bemalt, nehmt nur Zuckerschrift oder selbstgemachten gefärbten Zuckerguss. Andere Sachen wie Glitterglue oder so lösen den Zucker an und das wird nix…..musste heute einen Skull wegwerfen. Aber ich finde den Altar jetzt schon super und werde kleine Fotos von meinen Eltern und meiner Tante dazustellen, die schon lange fort sind. Liebe Grüße, Sabine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.