Hörstolpersteine. Wir erinnern uns.

Guten Morgen, liebe Leser und liebe Leserinnen,

ich stolperte eben bei Facebook über die Hörstolpersteine, eine Reportage des WDR.

Ihr kennt sie alle die Stolpersteine auf unsere Straßen. Die Stolpersteine werden ausschließlich in Handarbeit hergestellt. Sie sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig, das im Jahr 1992 begann. Wer mehr lesen mag … siehe Wikipedia.

„Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist“, so zitiert Gunter Demnig sein Projekt. Sein Ziel: Die Erinnerung bewahren!

In unserer Totenhemd-Challenge wollen wir uns der Toten erinnern und uns das eigene Sterben deutlich machen. Diesmal hören wir eine interessante Reportage und lernen Menschen kennen, die grausam sterben mussten. Wir lernen Ernst und Elise und Reinhold und noch andere kennen.

Nehmt euch Zeit dafür. Hier klicken.