Drunter&Drüber und Death Slam

8E0C6A25-1713-4555-924C-5863E45BA98FDie neue Ausgabe der Drunter&Drüber (DuD) liegt vor mir, die uns eine der Macherinnen zuschickte. Das interessante und bunte Heft mit den verschiedensten Aspekten zum Thema „Der Tod und die Frauen“ hat mir gut gefallen.

Ich las im hinteren Teil des Magazins über Death Slam  und staunte nicht schlecht. Ich bin ja schreibend derzeit dem Poetry Slam verfallen und war umso erfreuter dass es auch „Death Slam“ gibt. Einmal jährlich wohl während der Messe „Leben & Tod“ (findet im Mai 2019 wieder in Bremen statt) treten die PoetInnen auf und erzählen vom Sterben und dem Tod. Da hab ich doch gleich mal gesucht im Netz nach „Rainer Holl“ (den ich übrigens letzten Samstag in Zürich während des Finales der 22. deutschsprachigen Meisterschaften erlebte) und wurde fündig mit dem Text, der in der DuD abgedruckt ist.

Passt in unsere Totenhemd-Challenge weil er sich an seine tote Oma erinnert.

Ab Minute 4 wird es interessant.

Bei Interesse siehe auch www.rainerholl.de.

Ein Gedanke zu „Drunter&Drüber und Death Slam

  1. Der Tod und die Frauen. Wie oft denke ich darüber nach. Seit Kindheit mindestens einmal am Tag. Männer vermeiden das tunlichst. Fast alle, angetrieben treiben sie dem Tod in die Arme. Frauen lassen sich eher fallen, glaube ich.
    Gruß von Sonja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.