23.11. Irene mit einem Mandala und ihren Podcasts: Was bleibt ist deine Liebe

IMG_2068.jpgIrene schreibt uns:
Ich bin 37 und aus München. Ich habe meine Mutter an den Krebs vor über 20 Jahren verloren und habe mir das Thema sehr lange nicht angeschaut, bis ich dann krank wurde. Ein Burn-Out und eine depressive Episoden haben mich mit dem Tod meiner Mutter und der Trauer auseinander setzten lassen. Erst nachdem der Satz mich, dass
alles was von den Verstorbenen bleibt, die Liebe ist, konnte ich Stück für Stück heilen. Und die Trauer wird ein Stück leichter.
Ich habe einen Podcast Anfang dieses Jahres auf iTunes veröffentlicht, der da heißt „Was bleibt, ist deine Liebe – Podcast über Trauer und Tod„. Hier geht es mir darum mich mit spannenden Menschen zu unterhalten und ihre Geschichten zu erzählen. Denn nur weil in der Gesellschaft gefühlt keiner über die Themen Trauer und Tod redet, heißt das nicht, das uns diese nicht beschäftigen und uns früher oder später nicht begegnen. Und bei mir in der Familie wird das Thema ebenfalls tot geschwiegen.
Auf Eure Blog-Challenge bin ich über den Blog von Anja aufmerksam geworden und ich hoffe ich kann einen kleinen „kreativen“ Beitrag mit einem Mandala leisten. Diesen kleinen Gruß habe ich auf Bali kennen gelernt. Die Themen Trauer und Tod sind meine absoluten Herzensthemen.
Beim Legen eines Mandalas bin ich immer ganz bei mir und folge meinem Herzen beim Legen der Blüten und Blätter. Ich denke dabei natürlich auch an meine Mutter, die die Natur und besonders „ihren“ Garten sehr geliebt hat. Im Frühling, wenn die Krokusse raus kommen, denke ich mir immer „ach, da sind sie ja wieder – Mama’s Krokusse“.

Alles Liebe, und herzliche Gratulation zu dieser tollen Ideen mit der Blog- Challenge. Eure Irene.
****
Liebe Irene, ich hab noch ein Plätzchen für Dich gefunden … danke, dass Du uns geschrieben hast.

4 Gedanken zu „23.11. Irene mit einem Mandala und ihren Podcasts: Was bleibt ist deine Liebe

  1. Irene!!! Du hier?! Ist ja wunderprächtig! Und ich soll „Schuld“ haben?
    Die nehme ich in diesem Fall sofort und umgehend auf mich. Wie toll!
    Was für eine schöne Idee, ein Mandala aus Blüten zu legen – das kannte ich noch gar nicht…
    Ich freue mich, dass du hier dabei bist (natürlich: danke, liebe Totenhemd-Bloggerinnen!) und schicke Herzensgrüße nach München!
    Herzlich,
    Anja

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich bin immer wieder so traurig, wenn ich lese, dass es Familien gibt, in denen das Thema Tod totgeschwiegen wird. Und dann bin ich umso dankbarer, dass es in meiner kleinen Familie nicht so ist. Und ich bin dankbar dafür, dass es immer mehr Menschen gibt, die den Tod ins Leben holen. (er ist ja sowieso da…) All diese tollen Beiträge tragen dazu bei – Dankeschön! ❤
    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt 2 Personen

    • Ja, liebe Nicole, das ist schön, dass wir den Tod ins Leben holen, der sowieso uns rechts und links begegnet. Ich bin so froh um unsere vielen schönen Geschichten, die entstanden sind in diesem November …
      Herzliche Grüße. Petra

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.