7.11. Friederike Erichsen-Wendt: Erinnern. Zeit und die Sache mit dem Tanz auf den Gräbern

Credit: Billy Rhodes

Credit: Billy Rhodes

Über die Erinnerungen, die wir haben, ohne etwas erfahren zu haben.
Über Ereignisse, die gleich-zeitig sind.
Und darüber, wie ich mich selbst von anderen erinnert wissen will.
Alles ein bisschen mit Adorno – nicht, weil sein Tod jetzt besonders erinnernswert wäre, sondern weil seine präzisen Alltagsbeobachtungen eine gute Metaphorik bereitstellen, dazu nachzudenken.

Und das so (meine ich…), dass es bei einer guten Tasse Kaffee am Morgen gelesen werden kann: heute ab 7 Uhr.

Hier entlang zu Friederikes Blog zwischengerufen.