Gesprächssplitter vom Death Café 3 in Richterswil

deathcafeDie Vorgeschichte: Im erlauchten Kreis erzählte ich einige Tage vorher von meinem Friedhofspaziergang mit der Pfarrerin mit anschließendem Kaffee und Kuchen im Warmen. Es wurde ganz ruhig …. nur einer meinte: „Achtung vor Mr. Osso Buco“. (hahaha, habt Ihr den Witz verstanden?).

Ich hab dann mal nach der Übersetzung geschaut: Osso buco heißt „Knochenloch“.

Am Nachmittag des 3. Death Café sind 5 interessierte Menschen gekommen. Zwei Wiederholungstäter als Paar und 3 neue weibliche Gesichter.

Gesprächssplitter:

(Im Aufbahrungsraum) Ich kann keinen Toten im Haus lassen, konnte ich nicht. Es war schon schwierig den Toten im Aufbahrungsraum zu sehen und zu verabschieden.

Sterben im Kanton Zürich ist billig: der Kanton zahlt für die Abholung, Aufbahrung, Einäscherung, Begräbnis, Sarg und Grab. Nur die Pflege des Grabes muss bezahlt werden. Weiterlesen

Friedhofspaziergang auf Gozo

Ich fragte mich irgendwann, während wir auf Malta und in Gozo im Bus unterwegs waren (und heftigst hin- und hergeschaukelt wurden wegen der löchrigen Straßen) wo denn die Toten begraben sind. Und hie und da sahen wir dann die Mauern, die einen Friedhof begrenzten.

Während einer unserer Wanderungen auf Gozo kamen wir an diesem kleinen Friedhof vorbei über den wir geschlendert sind. Ich nehme an, dass am ersten Sonntag im November die Angehörigen die Gräber geschmückt hatten mit schönen Blumengebinden in Herzform. Es sah alles so schön bunt und aufgeräumt aus.

16.11. Death Café 3 in Richterswil

deathcafeUm 15 Uhr treffen wir uns am Donnerstag, 16.11. zu einem Spaziergang über den Friedhof und erfahren mehr über die Bestattungsformen und sehen vielleicht einen der Aufbahrungsräume.

Wir werden ein Grab besuchen, dessen Grabstein mir besonders gut gefällt und darüber nachdenken, was dieser Grabstein mit dem Verstorbenen zu tun hat … zu Lebzeiten. Danach wärmen wir uns auf bei Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus Rosengarten und diskutieren weiter.

Der Flyer mit allen Informationen.

Cementerio in Tao

Heute hat mich mein Mann auf diesen Friedhof auf Lanzarote aufmerksam gemacht. An der Hauptstraße gelegen fällt die weiße rechteckige Mauer auf … das Eingangstor war durch einen Riegel verschlossen, den wir aufschieben konnten um hinein zu kommen.

Ein idyllischer kleiner Platz abgeschirmt von der Außenwelt.

Cemetery w/talk with women in Frankfurt

Samstag, 14. November
10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
 
Bornheimer Friedhof, FrankfurtIMG_0923
 
Hast Du Zeit und Lust, Dich mit mir und anderen gleichgesinnten Frauen zu einem Friedhofsspaziergang auf dem Bornheimer Friedhof zu treffen? Ich kenne ihn selbst nicht und wollte ihn mir irgendwann einmal ansehen und hier spazieren gehen. Hier ist das PDF zum Herunterladen.
 
Treffpunkt bei jedem Wetter: Mit dem Bus 30 oder 34 zur Haltestelle Bornheimer Friedhof. Wir treffen uns hier am Haupteingang.
 
Wir trinken Sekt mit den Toten, verschenken eine Blume … Ich gebe gern Input … erzähle von den Friedhofsgängen, die Tobias Wenzel mit Autoren unternommen hat und von der Ausbildung bei Jemanja, Schule zur Sterbe- und Trauerbegleitung.
 
Die Fragen zum Friedhofsspaziergang:
1. Stell Dir vor, Du wirst sterben, wo willst Du beerdigt werden? Willst Du überhaupt beerdigt werden? Wenn nein, was dann?
2. Welche Grabsteine gefallen uns, an denen wir vorbei kommen?
3. Was denkst Du zum Sterben? Sterben heißt für mich …
4. Was steht mal auf Deinem Grabstein? 😉
 

Cemetery w/talk with women in Frankfurt

Mittwoch, 9. September
16.00 Uhr bis ca. 17.15 Uhr

Frankfurter HauptfriedhofIMG_0923

Hast Du Zeit und Lust, Dich mit mir und anderen gleichgesinnten Frauen zu einem Friedhofsspaziergang auf dem Frankfurter Hauptfriedhof zu treffen? Der ist wunderschön. Fast parkähnlich. Mit verschlungenen Wegen. 

Treffpunkt bei jedem Wetter: Mit der U5 zur Haltestelle Hauptfriedhof. Wir treffen uns am Haupteingang der an der U-Bahn-Haltestelle gleich gegenüber liegt.

Ich gebe gern Input … erzähle von den Friedhofsgängen, die Tobias Wenzel mit Autoren unternommen hat und von der Ausbildung bei Jemanja, Schule zur Sterbe- und Trauerbegleitung. 

Die Fragen zum Friedhofsspaziergang:

1. Stell Dir vor, Du wirst sterben, wo willst Du beerdigt werden? Willst Du überhaupt beerdigt werden? Wenn nein, was dann?

2. Welche Grabsteine gefallen uns, an denen wir vorbei kommen?

3. Was denkst Du zum Sterben? Sterben heißt für mich … 

4. Was steht mal auf Deinem Grabstein? 😉