11.11. Anja: Joggen und Tschakka!

alone-959243_1920

Foto von Pixabay

…müde
…zu kalt
…zu heiß
…es regnet
…schon so spät

In meiner Trauerzeit brauchte ich viel Ruhe und Rückzug, da war es okay, auf diese „Ungemütlichkeiten“ zu hören. Nun spüre ich wieder neue Energie und möchte diese gerne einsetzen – ein Punkt auf meiner Löffelliste hat bereits einen Haken:

  • Joggen lernen!

Seit ich den Kurs begonnen habe, bin ich in Bewegung gekommen, bringe Gedanken in Bewegung, erlaufe mir neue Blickwinkel, gehe vorwärts…

Ab jetzt heißt es: Los jetzt! Tschakka!

Hier geht es zu Anjas Blogartikel

9.11. Elvira Löber: 101 Sehnsüchte

P1000785

101 Sehnsüchte stehen auf meiner Löffelliste 2017.

Das Schreiben einer Löffelliste könnte sich nach meinem bevorstehendem Ableben anhören, denn sie wirft ja die Frage auf, was will ich noch alles tun, bevor ich das Zeitliche segne. Falsch. Ich bin pumperlgesund und hoffe noch lange auf diesem Planeten zu wandeln. Warum schreibe ich dann solch eine Wunschliste? Weil sie die schönste und prickelndste aller Aufstellungen ist, weil sie mich in ein Zauberreich hineinkatapultiert und weil ich fest daran glaube, dass Wünsche in Erfüllung gehen . . .

Jetzt sind wir aber neugierig und klicken hier weiter.

November-Blogaktion: Wer schreibt wann?

Quelle: frau-ines.de

Quelle: frau-ines.de

Hier die Übersicht, wer wann im November mitschreibt bei unserer November-Blogaktion: Welches ist Deine heimlichste Frage (hier klicken für die Details)? 

1. November: Katja Glöckler aus Mexiko: Wenn der Tod Türen öffnet.
2. Nov. Allerseelen: Martina Fuchs:  „Tod und Wiederkehr“ (wie sind Jenseits und Diesseits verbunden)
3. Annegret: Kann man auch leicht übers Sterben reden?
4. Anna Kirsch: Wo ist das Foto entstanden?
5. Silke Bicker fragt: Wie sehen Bäume den Tod?
6. Gitte Härter überlegt: „Warum soll man eigentlich über Tote nicht schlecht reden?“
Sa 7. Petra: Fragen aus dem Kloster.
So 8. Martin Horstmann: Welche Lieder sollen auf meiner Beerdigung gesungen werden?
9. Andrea Behnke: Sind Tote gerne auf dem Friedhof?
10. Lucia Henke: Warum Totschweigen schlimmer als Trauern ist?
11. Gabi Rieser: Fit in die Kiste?
12. Petra: Exit: Ex und hopp?
13. Andrea Stanke: Kann eine Trauerrede Trost spenden?
Sa 14. Annegret: Werde ich es merken, wenn ich sterbe?
So 15. Michaela Schara Wie kann ich mein Schwert (und anderes) ins Jenseits mitnehmen?
16. Dr. Friederike Erichsen-Wendt: Werde ich in den nächsten 5 Jahren sterben?
17. Petra = Piri: Warum lebe ich überhaupt?
18. Kati Schmitt-Stuhlträger fragt sich: Gibt es ihn tatsächlich DEN „schönen“ Tod?
19. Uwe Hauck (hat heut Geb.) überlegt „Wieso bringen sich so viele Depressive um?“
20. Katja Hobler: Ist der Friedhof ein trauriger Ort?
Sa 21. Julia Schulz: Warum immer so ernst auf Beerdigungen ?
So 22. Eveline Stalder: Was steht auf meinem Grabstein drauf?
23.   Christiane Frohmann: Warum habe ich als Kind meinen Eltern nichts von meiner Todesangst verraten?
24. Dr. Gisela MatthiaeWenn man aus meinen Knochen ein Kunstwerk machen würde, was würde mir dann gefallen?
25. Katja Glöckler zum Zweiten: Mit welchem Bild und Verhältnis wachsen Kinder zum Thema Tod auf?
UND: Gabriele PanningLässt sich der Tod ins Leben lachen?

26. Monika Birkner: Was ändert sich persönlich und beruflich, wenn die Eltern sterben?
27. Silke Bicker zum Zweiten: Tod = Leben?
UND: Maureen Wyse: Kennst du den Soundtrack deiner Beerdigung?
Sa. 28. Gitte Härter, zum Zweiten: Warum ist es mir eigentlich nicht egal, was mit meiner Leiche passiert?
So. 29. Christine Kempkes: Andere Länder, andere Sitten – wie leicht darf Gedenken sein?
Mo. 30. Corinne Dobler wird uns antworten auf: Ist es OK sich umzubringen?

… und nun beginnt die Adventszeit …