3.11. Sabine und Dennis: Trauern im Internet: Von Hashtags und “GoneBots”

hyronimus-bosch-beitragsbildDie Fragestellung dieser Blogparade ist trotzdem nicht ganz einfach zu beantworten: „Wenn du könntest wie du wolltest: Wie würdest du dann an deine Toten denken? Dich auf welche Weise erinnern?“ Da uns zum Glück gerade ein aktueller persönlicher Fall fehlt, wollen wir kurz skizzieren, wie sich das Thema Trauern und Gedenken in den nächsten Jahr(zehnt)en für uns entwickeln könnte – und was das mit dem Internet zu tun hat.

Lest hier bei „digital danach“ weiter: Vier Ideen, wie wir in einer digitalisierten Welt Trauern.